Makro- und Mikrolage - auch hier umgeben vom Markt
Das kann bedeuten, dass neu erstellte Mehrfamilienhäuser an mittelmässigen Lagen langfristig aufgrund des wachsenden Angebots an Wohnraum im Zuge sinkender Mieten in Bedrängnis kommen könnten. Deshalb ist es wichtig, dass eine möglichst nachhaltige Nettomiete bei der Bewertung für die Berechnung eingesetzt wird und keine 'Wunschmieten'.

Darüber hinaus werden Wohnliegenschaften, die über eine ansprechende Makro- und Mikrolage in bevorzugtem Quartier und nach-gefragter Wohngegend verfügen, langfristig von der Lage profitieren. Selbst, wenn der Ausbau nicht mehr dem neusten Stand entspricht, halten die Mieten aufgrund der Nachfrage stand.

zurück